Schachverein Lauf
Berichte
http://www.schachverein.lauf.de/berichte3.html

© 2016 Schachverein Lauf
 

Lauf 3 unterliegt knapp gegen Ottensoos/Röthenbach

21.10.2016

Die dritte Mannschaft des SV Lauf legt in dieser Kreisligasaison einen klassischen Fehlstart hin. Nach der deutlichen Auftaktniederlage in Runde 1 unterlag das Team gestern auch der neu formierten Spielgemeinschaft Ottensoos/Röthenbach.

Allerdings ging es diesmal deutlich knapper zu. Beim Zwischenstand von 1,5-2,5 für die Gäste kämpften Gerhard Rösl und Dieter Graf zwar noch bis nach Mittenacht, mussten sich aber letztendlich beide mit einem Remis zufrieden geben, sodass der Mannschaftskampf insgesamt mit 2,5-3,5 verloren ging.

2 SV Lauf a.d.P.3 DWZ - SG Ottensoos/Röthenbach DWZ 2½ - 3½
1 1 Rösl, Gerhard jr. 1842 - 1 Fischer, Jürgen 1836 ½ - ½
2 2 Löber, Stefan, Dr. 1711 - 2 Mais, Michael 1805 ½ - ½
3 4 Neugebauer, Artur 1653 - 3 Donath, Norbert 1635 0 - 1
4 5 Berner, Dietrich 1518 - 4 Albrecht, Heinrich 1644 ½ - ½
5 6 Linkies, Michael 1608 - 6 Scharnagl, Achim 1594 ½ - ½
6 7 Graf, Dieter 1416 - 7 Porst, Markus 1564 ½ - ½
Schnitt: 1624 - Schnitt: 1679  

-

 


Spielbericht Kreisliga: Aufsteiger legen nach

27.09.2016

In der ersten Runde der Kreisliga in der Saison 2016/2017 zeigte der Neuling SV Lauf 4 gegen SV Lauf 3 Nervenstärke.
Benjamin Heuser (DWZ 1515) konnte gegen den leicht favorisierten Artur Neugebauer einen Sieg erringen. Letzterer fraß mit Schwarz einen vergifteten Zentrumsbauern und kam anschließend schnell in Rückenlagen. Heuser spielte in der Folge aggressiv und zwang Neugebauer im 27. Zug zur Aufgabe.

An Brett 3 verlief die Partie zwischen Dietrich Berner und Dieter Schiele lange ausgeglichen. doch Berner griff im 32. Zug fehl, verlor einen Turm und gab sich wenig später geschlagen. Klaus Weißmüller gelang es gegen Dieter Graf, bereits beim Übergang ins Mittelspiel einen Bauern und die Qualität zu erobern. Mit konsequenten Spiel sicherte er in der Folge den 3:0 Zwischenstand für Lauf 4. Nachdem sich am Spitzenbrett Stefan Löber und Andreas Bogner auf eine friedliche Punkteteilung geeinigt hatten, war der Mannschaftskampf dann bereits vorzeitig entschieden. 

Die beiden Siege von Thomas Wiedemann und der bis Mitternacht kämpfenden Mannschaftsführerin Gabriele Walter gegen ihre jeweiligen Gegner Frank Weiße und Bernhard Wöll komplettierten dann noch den überzeugenden Sieg der 4. Mannschaft.

Lauf 4 sicherte sich mit diesem 5,5-0,5 Sieg bereits nach der Eröffnungsrunde die Tabellenführung und freut sich nun auf die zweite Runde am 22 .Oktober gegen den SC Hersbruck. Für SV Lauf3 geht es dann gegen die Spielgemeinschaft Ottensoos/Röthenbach.

-


Lauf 3: Niederlage zum Saisonauftakt 2013/14

30.09.2013

Das vereinsinterne Duell zwischen der zweiten und der dritten Mannschaft des Laufer Schachvereins eröffnete die Saison 2013/2014 in der Kreisliga. SV Lauf 2 ging erwartungsgemäß als Sieger aus dem Wettkampf hervor.

Beide Teams hatten Aufstellungsprobleme und gingen stark ersatzgeschwächt an den Start. Lauf 3 konnte nur sieben Bretter besetzen, wodurch Bernhard Wöll einen kampflosen Punkt einstreichen konnte, obwohl er sich schon auf die erste ernste Partie nach der langen Sommerpause gefreut hatte.

Teamkapitän Stefan Nothdurft am Spitzenbrett und sein Gegenspieler Gerhard Rösl einigten sich zügig auf Remis, nachdem die sizilianische Eröffnung in einem Leichtfiguren-Endspiel zu münden drohte. Auch die einzige Dame Gabriele Walter teilte sich im Einvernehmen mit Dietrich Berner bereits im 20.Zug den Punkt, bevor das bislang ruhige Spiel doch noch hitzig werden konnte. Albert Breitenbach wählte gegen den spontan eingesprungenen Arjang Hessamian-Alinejad Caro-Kann-Verteidigung. Nach einer langen Rochade von Weiß gewann Schwarz eine Figur und initiierte einen tödlichen Königsangriff am Damenflügel. Somit verhalf Breitenbach mit seinem Sieg seiner Mannschaft zum zweiten ganzen Punkt. An Brett 4 begegneten sich Artur Neugebauer und Frank Weiße mit ihrer Philidor-Verteidigung bis zum 26.Zug auf Augenhöhe. In den beiden folgenden Zügen unterliefen Weiß jedoch zwei kapitale Fehler, weswegen er sofort aufgab. Jugendspieler André Simon und Thomas Wiedemann eröffneten Französisch, bevor es Wiedemann gelang, einen Bauernsturm auf dem Königsflügel zu entfachen, den weißen Monarchen zu entblößen und ihm nach entscheidendem Materialgewinn den Todesstoß zu versetzen. Routinier Hans Kraußer sah sich gegen Benjamin Heuser der Najdorf-Variante der Sizilianischen Verteidigung gegenüber, verpasste im Turm- und Bauernendspiel jedoch den Gewinn und musste sich mit einem Unentschieden zufrieden geben. In der längsten Partie des Abends konnte Dr. Stefan Löber gegen Dieter Graf die aktivere Stellung seiner Figuren in materiellen Vorteil ummünzen. Der weiße Graf musste sich dem schwarzen König geschlagen geben, nachdem er trotz aussichtsloser Stellung erfolglos eine Pattstellung zu erzwingen versuchte.

Am Ende stand ein Ergebnis von 5,5 zu 2,5 für den SV Lauf 2 zu Buche. Ein gelungener Auftakt für Stefan Löbers Team, das auch in der Saison 2013/14 wieder um die Meisterschaft in der Kreisliga mitspielen möchte. Lauf 3 wird gegen andere Teams die notwendigen Punkte für den Klassenerhalt holen müssen.

Bericht: André Simon

 

 

-

SPIELBERICHTE 2012/13

-

Lauf 3: Kantersieg und doch Abstieg mit fadem Beigeschmack?

07.05.2013

Mit einem 7.5:0,5 Kantersieg beim SC Schnaittach beendete die dritte Mannschaft des SV Lauf ihre Niederlagenserie in der Kreisliga. Dieter Graf (gegen Norbert Schwarz), Artur Neugebauer (gegen Werner Staar), Hans Kraußer (gegen Waldemar Müller), Herbert Dietrich (gegen Erich Menzel), Thomas Wiedemann (gegen Horst Wagner), Frank Weiße (kampflos gegen Christian Thoma) und Gerald Keilwerth (gegen Norbert Gläsel) gingen voll motiviert zu Werke und fuhren allesamt Siege ein. Lediglich Teamkapitän Dietrich Berner remisierte gegen Hans-Peter Herterich nach 30 Zügen.

Damit schien das Experiment Seniorenmannschaft doch nicht ganz gescheitert, hatte SV Lauf 3 doch die rote Laterne an die SG Vorra/Rupprechtstegen 1 abgegeben, die ihrerseits am nächsten Tag beim favorisierten SC Hersbruck punkten mussten, um in der Liga zu bleiben. Für die Seniorenmannschaft des SV Lauf gab es jedoch am Tag darauf ein böses Erwachen mit fadem Beigeschmack, den die Begegnung SC Hersbruck 1 gegen SG Vorra/Rupprechtstegen 1 endete bereits nach weniger als einer Stunde mit 4:4. Dabei dauern Kreisligawettkämpfe üblicherweise immer so zwischen drei und fünf Stunden. Auf allen acht Brettern wurde ein Unentschieden vereinbart, wodurch SV Lauf 3 als Absteiger feststand, wenn keine Kreisligamannschaft das Aufstiegsrecht wahr nimmt. Es liegt nun an den Vereinskollegen von SV Lauf 2, ob in der kommenden Saison die Senioren in der Kreisliga spielen.

Beste Spieler von SV Lauf 3 waren Hans Kraußer (4,5 Punkte aus 6 Partien), Artur Neugebauer, Dietrich Berner und Frank Weiße mit jeweils 3,5/7.

Bild: Top-Scorer Hans Kraußer

Bericht: Georg Petersammer

 

-

 

Lauf 3: Niederlage gegen Hersbruck

22.03.2013

Knapp daneben ist auch vorbei. Auch am gestrigen 6. Spieltag wurde es nichts mit dem ersten Punktgewinn unserer 3. Mannschaft. Diesmal allerdings denkbar knapp. Gegen den Gast aus Hersbruck unterlag Dietrich Berners Team 3,5 zu 4,5. 

Jetzt bleibt noch die Hoffnung auf die letzte Runde. Dann wird man in Schnaittach zu Gast sein.

<Hier> die Einzelergebnisse von Lauf 3 gegen SC SC Hersbruck 1.

 

-ch

Lauf 3 weiter ohne Glück

Unsere zweite Mannschaft wartet weiter auf den ersten Sieg in dieser Kreisligasaison. Gegen das favorisierte Team von Altensittenbach 2 musste in der dritten Runde mit 6,5-1,5 wieder eine deutliche Niederlage hingenommen werden.

 

SV Altensittenbach 2

DWZ

-

SV Lauf 3

DWZ

6½ - 1½

1

Ammon, Tobias

1993

-

Müller, Roland

1612

½ - ½

2

Rösel, Gert

1871

-

Graf, Dieter

1483

1 - 0

3

Ammon, Dominik

1660

-

Neugebauer, Artur

1625

1 - 0

4

Felme, Patrick

1389

-

Dietrich, Herbert

1535

1 - 0

5

Ammon, Fabian

1581

-

Wiedemann, Thomas

1517

1 - 0

6

Schwarm, Werner

1832

-

Berner, Dietrich

1503

1 - 0

7

Preisser, Reinhard

1626

-

Weiße, Frank

1415

½ - ½

8

Wagner, Ottmar

1530

-

Linkies, Michael

1685

½ - ½

 

Schnitt:

1685

-

Schnitt:

1546

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------

SV Lauf 3 unterliegt deutlich gegen Lauf 2

Mit einem klaren 6,5:1,5  Sieg gegen die Dritte ist SV Lauf 2 in die neue Kreisligasaison gestartet und hat sich damit gleich an die Tabellenspitze gesetzt. Lediglich Edeljoker Michael Linkies mußte wie schon gegen Ottensoos die Waffen strecken. SV Lauf 3 trat durch den kurzfristig krankheitsbedingten Ausfall von Georg Gutheil nur zu siebt an.

Die Einzelergebnisse:

     SV Lauf 3                                               SV Lauf 2
1 2 Müller, Roland 1612 - 1 Scherb, Ansgar 1824 0-1
2 3 Graf, Dieter 1483 - 2 Petersammer, Georg 1945 0-1
3 4 Neugebauer, Artur 1625 - 3 Walter, Manfred 1710 0-1
4 5 Kraußer, Hans 1808 - 4 Rösl, Gerhard jr. 1859 0-1
5 7 Wiedemann, Thomas 1517 - 7 Fiedler, Lars 0-1
6 8 Berner, Dietrich 1503 - 8 Daumin, Jan 1491 0,5-0,5
7 9 Weiße, Frank 1415 - 9 Linkies, Michael 1685 1- 0
8 18 Gutheil, Georg 1287 - 16 Weißmüller, Klaus 1619 - - +
Schnitt: 1531 - Schnitt: 1733 1,5-6,5